fbpx

BANKEN VOR DEM ABSTURZ: Was die Medien verschweigen

METALLE ZUM SCHNÄPPCHENPREIS – mit Sonderrabatt!
11. Dezember 2020
THE GREAT RESET oder Wie das Volk für dumm verkauft wird – Erster Akt
30. Dezember 2020

ES IST WAS FAUL IM STAATE DÄNEMARK …

… und nicht nur dort: Die Banken taumeln, doch in den Medien gibt’s nur Corona

Lockdown hart, Lockdown light … was kommt als nächstes? Lockdown zero, der ganz ohne Zucker? Aber mal Hand aufs Herz: Kann das irgendwer überhaupt noch hören?

Vor allem, da Corona in Dauerschleife augenscheinlich ein Ziel verfolgt:

Ablenken von traurigen Wahrheiten, die uns alsbald – also 2021 – allen ins Haus stehen!

Bevor wir einige dieser traurigen Wahrheiten kurz anreißen gestatten Sie uns eine Frage: Wer glaubt ernsthaft, dass hinter Corona KEIN Zusammenbruch von Wirtschafts- und Finanzsystem steckt? Ein gezielter, gesteuerter, manipulierter Zusammenbruch wohlgemerkt.

Niemand? Gut so. Dann ist Ihr Nervenkostüm bestens gerüstet, folgende Schlagzeilen, die Ihnen das Massenmedium Ihres Vertrauens komischerweise geflissentlich vorenthält, auch ohne Spätschäden verdauen zu können. Los geht’s …


Große Sorge wegen Kreditausfällen: EZB schreibt Brandbrief an Großbanken

(Quelle: Handelsblatt vom 04. Dezember 2020)

Zitat Felix Hufeld, Chef der deutschen Finanzaufsicht Bafin:

„Einige der schwächsten Banken werden die Krise vermutlich nicht überstehen.“

 

mehr unter: https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/corona-risiken-grosse-sorge-wegen-kreditausfaellen-ezb-schreibt-brandbrief-an-grossbanken/26687156.html


 Härtester Test seit Finanzkrise: Nicht alle Banken überleben Corona-Krise

(Quelle: N-TV vom 06. Dezember 2020)

Wir zitieren:

„Für die deutschen Banken wird 2021 das Jahr der Wahrheit. Bislang haben sie die Folgen der Corona-Pandemie einigermaßen gut weggesteckt. Doch je länger die Krise dauert, desto tiefere Löcher reißen steigende Kreditausfälle in die Bilanzen. Vor allem Sparkassen und Volksbanken müssen sich nach Meinung von Experten auf schwere Einschläge gefasst machen.“

 

mehr unter: https://www.n-tv.de/wirtschaft/Nicht-alle-Banken-ueberleben-Corona-Krise-article22217992.html


 Österreich: „Aus“ für anonyme Schließfächer

(Quelle: Fonds Online vom 09. Dezember 2020)

Wir zitieren:

„Bisher hatten die Ermittlungsbehörden keinen Überblick, wer bei welcher Bank ein Schließfach führte. Diese Facette des Bankgeheimnisses soll nun fallen. (…) Eine entsprechende Regierungsvorlage soll diese Woche im Nationalrat beschlossen werden.“

 

mehr unter: https://www.fondsprofessionell.at/news/uebersicht/headline/aus-fuer-anonyme-schliessfaecher-203053/ref/2/


Und zu guter Letzt noch als „Drübersteuer“ das hier:

 „Willkommen im Jahr 2030. Ich besitze nichts, habe keine Privatsphäre – aber das Leben war nie besser!“

Ein offizieller Artikel des World Economic Forums (= Weltwirtschaftsforum), erstmals gepostet im Jahr 2016. (siehe Screenshot)

Klingt nach blödem Scherz, ist aber tatsächlich ernst gemeint.

Die Agenda, Otto Normalverbraucher Privatbesitz und –sphäre mithilfe von positiv klingenden Slogans wie „Build back better“ (quasi „Neuaufbau – aber besser“) abspenstig zu machen nennt sich „The Great Reset“ – und kann hier in all ihrer nahezu dämonischen Listigkeit nachgelesen werden (siehe Screenshot):

https://www.weforum.org/great-reset/

 

Und worüber berichten die Massenmedien? Über Corona … und ansonsten fast nix.

Na ja, Massenmedien heißen wohl Massenmedien, da ihre Hauptaufgabe darin besteht, die Massen für dumm zu verkaufen.

 

Warum wir Ihnen all diese Hiobsbotschaften nun ausgerechnet kurz vorm Weihnachtsfest am nicht mehr ganz so glänzenden Silbertablett servieren?

  • Weil wir Sie informieren wollen, was wirklich da draußen abgeht!

  • Und weil wir die Lösung haben, Ihr Vermögen und Ihre Unabhängigkeit zu schützen!

 

Und mehr noch:

Wir haben nicht nur die Lösung, sondern auch ein Angebot, bei dem Sie gar nicht mehr Nein sagen können! Quasi ein Weihnachtsschnäppchen!!!

Was das ist? Das verraten wir Ihnen morgen! Seien Sie gespannt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen