JÄGER DES VERLORENEN SCHATZES

STEUER AUF BARGELD IM ANMARSCH: WAS TUN? INFORMIEREN SIE SICH JETZT!
17. März 2019
Marmor, Stein und Eisen bricht …
13. April 2019

Die Finanz-Elite will an unser Geld … um jeden Preis

Indy auf der Flucht vor der alles zermalmenden Kugel, der er um Haaresbreite schließlich doch noch entkommt: So die legendäre Eröffnungsszene des ersten Kinoabenteuers von Indiana Jones, ein wahrer Klassiker der Filmgeschichte. Echt geil … ABER NUR IM KINO!

Im wahren Leben hört sich der Spaß aber auf, droht ein unkontrollierbarer Moloch mit dem Ausblasen des Lebenslichts. Die unbequeme Wahrheit: es passiert.

Wir sind Indiana Jones, die Finanz-Eliten unter Federführung des IWF die Kugel!

Sie wollen uns finanziell zerquetschen … koste es, was es wolle!

Eine Utopie? Ein Untergangsszenario?

Nein … traurige Realität!

Beweisstück A:

Die große Enteignung – 10 Prozent „Schulden-Steuer“ auf alle Spar-Guthaben

Quelle: Deutsche Wirtschafts-Nachrichten

Bei dieser Steuer geht’s weder ums Ankurbeln der Wirtschaft noch um Investitionen in Bildung oder Infrastruktur. Hier geht’s einzig und allein um die „Rettung“ von Banken und maroden Staatshaushalten auf dem Rücken der „Kleinen“.

Im Klartext:

Der IWF (= Internationale Wahnsinns … äh, Währungs-Fonds) plant die Enteignung der Europäer, um den Schulden-Dienst von Banken – private wie öffentliche – sicherzustellen.

Allerdings nicht etwa, um die endlose Schuldenmacherei zu stoppen. Ganz im Gegenteil: Um den Schulden-Irrsinn NACH DER ENTEIGNUNG nochmals zu beschleunigen!

Tatsache ist: Jeder Haushalt, der über Vermögen verfügt, soll abgezockt werden. Sparbücher, Anleihen, Aktien, Pensionsrücklagen … wurscht, ALLES WIRD FÄLLIG!

Beweisstück B:

Der Angriff aufs Börsel – Bargeld soll besteuert werden

Quelle: Nachrichtenmagazin Focus

Laut Arbeitspapier des IWF (für Mutige hier der Online-Link zum Nachlesen: https://www.imf.org/en/Publications/WP/Issues/2018/08/27/Monetary-Policy-with-Negative-Interest-Rates-Decoupling-Cash-from-Electronic-Money-46076) wird Folgendes geplant:

Die Notenbank soll die Geldmengen-Basis in zwei Währungen einteilen, einerseits Bargeld und andererseits elektronisches Geld (= e-Geld). Auf Letzteres, also das Buchgeld, fallen automatisch Strafzinsen an. Also Negativ-Verzinsung, die wir schon kennen. Geld am Konto wird weniger wert … schon jetzt!

Gleichzeitig soll Bargeld einen bestimmten Umrechnungskurs gegenüber e-Geld bekommen. Demnach würde ein Euro nur noch zu 0,97 e-Euro umgetauscht werden. IWF im O-Ton: „Bargeld würde an Wert verlieren, sowohl im Bezug auf das Kaufen von Gütern, als auch im Verhältnis zu e-Geld. Und so würde es keinen Sinn machen, Bargeld anstatt Bankeinlagen zu halten.“

Heißt für den Alltag:

2 Preise an der Supermarktkassa. Der niedrigere für e-Geld, der höhere für Cash. Keiner zahlt gern freiwillig mehr, jeder lässt die Kohle am Konto „versauern“. Feuer frei für den IWF, sich jederzeit am Vermögen ALLER problemlos bedienen zu können!

Und was murmelt IWF Vizechef David Lipton in sein imaginäres Bärtchen? „Die Staaten sind auf die nächste Krise nicht ausreichend vorbereitet. Wir müssen handeln, ansonsten könnte die Weltwirtschaft in einen Abschwung geraten.“

DIE GEIER KREISEN SCHON!

KÖNNEN SIE IHR GELD SCHÜTZEN?

JA – MIT DEM ANKAUF VON METALLEN!

Warum ist leicht erklärt: Strategische Metalle sind physische Rohstoffe, denen es völlig egal ist, in welche Währung sie gehandelt werden. Ein Kilo Metall bleibt ein Kilo Metall, egal was im Finanzsystem passiert.

Investieren Sie jetzt! Damit Sie auch weiterhin gut schlafen können!

 

HEAVY METAL – SO ROCKST DU DEINE ZUKUNFT

Investition in Metalle: Das beste Rezept für eine abgesicherte Zukunft.

Die richtige Dröhnung für ein sorgenfreies Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommen Sie zum Event des Jahres

Sollten Sie die Chance verpasst haben dabei zu sein, können Sie sich unverbindlich unter office@gratz-consulting.at zu einer Wiederholungsveranstaltung anmelden.

Mehr erfahren